APFELSORTEN- ANBAU & VERMARKTUNG

obsthof-suhr-apfelsorte-elstarELSTAR

EINE DER BELIEBTESTEN APFELSORTEN DER DEUTSCHEN

obsthof-suhr-apfelsorte-galaGALA

DER ROTE APFEL IST NICHT NUR EIN SAFTIGER TAFELAPFEL, ER EIGNET SICH AUCH GUT FÜR KUCHEN UND ANDERE APFELREZEPTE.

obsthof-suhr-apfelsorte-braeburnBRAEBURN

Diese Apfelsorte ist im Anbau besonders für das gemäßigte, maritime Klima im Alten Land geeignet.

elbe-obst-coxorangeCox ORANGE

DER ZUFALLSSÄMLING BESTICHT mit einem süßlich-würzigen Geschmack und Noten von feiner Säure.

obsthof-suhr-boskoopBOSKOOP

DIE SCHON RECHT ALTE SORTE EIGNET SICH SEHR GUT ALS BRATAPFEL.

obsthof-suhr-apfelsorte-goldendeliciousGOLDEN DELICIOUS

DER GRÜN-GELBLICHE APFEL schmeckt süß, aromatisch und feinsäuerlich bis wässrig.

JONAGOLD

Der grüngelbliche Apfel mit flächig roten Streifen ist saftig und besitzt ein süßlich-feinsäuerliches Aroma.

JONAGORED

Der bist zu 50 bis 80 Prozent dunkelrot gestreift Apfel überrascht mit seinem sehr saftigen Geschmack und einem ausgewogenen Zucker-Säure-Verhältnis.

RUBINSTAR

Der goldgelbe bis rot geflammte und gesprenkelte Apfel ist sehr süß und besitzt wenig Säure.

UNSERE SORTEN

LIEBLINGSOBST

MARKENSORTEN IM APFELBEREICH

obsthof-suhr-apfelsorte-kanziKANZI®

VERBORGENER SCHATZ BEDEUTET DER NAME AUF SUAHELI, VIELLEICHT DESHALB WEIL DIE SORTE AUS GALA UND BRAEBURN GEKREUZT WURDE.

Mehr erfahre ich hier.

obsthof-suhr-kissabel-3farbenKISSABEL®

DIE ROTFLEISCHIGEN APFELSORTEN SIND EIN HINGUCKER IN JEDER OBSTSCHALE UND IN JEDEM OBSTREGAL.

Mehr erfahre ich hier.

obsthof-suhr-apfelsorte-redprinceRED PRINCE®

DER ROTE APFEL MIT SÜSSLICHEM GESCHMACK LÄSST SICH BIS ZUR NEUEN ERNTE VERMARKTEN.

Mehr erfahre ich hier.

obsthof-suhr-apfelsorte-rubensRUBENS®

DIESE SORTE PUNKTET MIT DEN BESTEN EIGENSCHAFTEN IHRER ELTERNSORTEN, ELSTAR UND GALA. SIE IST EINE DER ERSTEN HERBSTSORTEN AUF DEM MARKT.

Mehr erfahre ich hier.

MARKENSORTEN

ETWAS BESONDERES FÜR SICH

KIRSCHEN IN DER VERMARKTUNG

DACHKIRSCHEN FÜR BESSERE ERTRÄGE UND HÖHERE UMSÄTZE

Die Kirsche ist hinter dem Apfel die zweitwichtigste Obstsorte im Alten Land. Und deshalb legen wir als Erzeuger viel Wert auf die Qualität der Früchte. Deshalb stehen mehr und mehr Kirschbäume unter Dächern. Daher kommt der Begriff „Dachkirschen“. Um die empfindlichen Blüten und Früchte vor Regen und Hagel im Frühjahr und im Sommer zu schützen, werden die Obstplantagen überdacht.

Nachteilig ist die Bestäubung, da Bienen hier nicht zum Einsatz kommen können. Deshalb übernehmen Hummeln die Bestäubung der weißen Blüten. Die ersten Kirschen kommen je nach Wetterlage und Blütenstart ab etwa Ende Juni auf den Markt.

In Zusammenarbeit mit der Elbe-Obst Vertriebsgesellschaft, bei der der Obsthof Suhr Mitglied ist, vermarkten wir neben den selbst angebauten Apfelsorten auch Dachkirschen regionaler Erzeuger aus dem Alten Land.

KIRSCHEN

IMMER EINEN STEINWURF ENTFERNT